wort|glitzern

Angst: Wieso? Weshalb? Warum?

Über die Angst

Ich mag mich jetzt nicht über die Orthographie in Beiträgen wie diesem hier lustig machen:

Wieso? Weshalb? Warum? Max ist stinksauer. Facebook Beitrag

Denn ich möchte gerne etwas wissen:
Warum glauben so viele Menschen anscheinend tatsächlich, dass sie am Ende ihrer Kraft sind?

Was überfordert die so? Wovor haben die so schreckliche Angst? Ist es, weil sie nichts mehr zu essen bekommen, alles bereits von Flüchtlingen weg gegessen ist? Bekommen sie keinen Platz mehr in der Straßenbahn? Keinen Lohn mehr? Haben sie ihre Arbeit verloren? Leiden sie, weil sie sexuell belästigt werden – oder weil sie nicht sexuell belästigt werden?

Was ist es?

Was ist im Leben dieser Menschen so anders als heute vor einem Jahr? Was hat sich geändert? Was macht ihren Alltag so anders, so schrecklich? Wurden ihnen die Fernseher weg genommen, dürfen sie nicht mehr zu ihren Stammtischen, müssen sie sich alle stattdessen täglich 5 x gen Mekka neigen? Können sie nicht mehr ausschlafen, weil sie vom Muezzin tagtäglich zu früh geweckt werden?

Also, sagt mal: Was passiert euch gerade so Schreckliches? Wie sieht euer Tag aus? Versteckt ihr euch zu Hause, traut euch nicht mehr vor die Tür? Werdet ihr bedroht, beleidigt, geschlagen?

Was ist es, verdammt?
Ich will es doch nur verstehen.

Vorheriger Beitrag

Rot mit Gumminoppen

Der Zeitreisende

Nächster Beitrag